ZDFneo-Social-Factual „Familien allein zu Haus 2 – Was bleibt?“ / Drehstart mit Collien Ulmen-Fernandes

Mainz (ots) – Derzeit finden die Dreharbeiten zum ZDFneo-Social-Factual „Familien allein zu Haus 2 – Was bleibt?“ statt. Die Fortsetzung von „Familien allein zu Haus“ mit Collien Ulmen-Fernandes ist bereits am Samstag, 18. Juli 2020, ab 10.00 Uhr, in der ZDFmediathek abrufbar und um 19.30 Uhr in ZDFneo zu sehen.

Die Coronapandemie lähmt unser Land – sozial wie ökonomisch. Kindergärten und Schulen waren lange Zeit geschlossen, und Familien waren ganz auf sich allein gestellt. Welche Auswirkungen hat das, insbesondere auf die Familien, die strukturell und finanziell zu den Benachteiligten gehören? Im zweiten Teil des ZDFneo-Social-Factuals stellt Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes die Frage: „Was bleibt?“

Drei Familien – eine aus Niedersachsen, eine aus Berlin und eine aus Brandenburg – gewähren einen Einblick in ihr Leben. Vor allem für die Kinder ging in den vergangenen Monaten jegliche Struktur verloren. Spielplätze waren geschlossen, Verabredungen mit Kita- und Schulfreunden nicht möglich und Eltern mussten um ihre berufliche Existenz fürchten. Was löst das bei Kindern unterschiedlichen Alters aus? Können Eltern, Lehrer und Therapeuten dazu beitragen, mögliche Defizite auszugleichen? Darüber hinaus beleuchtet die Sendung die Rolle der Frau in den vergangenen Monaten. Haben die besonderen Umstände dazu geführt, dass die Frauen in ein altes Rollenbild zurückgefallen sind?

Moderatorin Collien Ulmen-Fernandes spricht per Videochat mit der Soziologin Prof. Jutta Allmendinger, mit Margot Käßmann, der ehemaligen Bischöfin von Hannover, sowie mit einem Kinderarzt und einem Psychologen. Sie berichten von ihren Erfahrungen und Beobachtungen in der Gesellschaft in Zeiten von Corona.

Produziert wird „Familien allein zu Haus 2 – Was bleibt?“ von der Fabiola GmbH, unter Verantwortung von Ina Eck. Die Redaktion im ZDF hat Brigitte Duczek, Fabian Strauß übernimmt die ZDFneo-Koordination. Die Dreharbeiten finden unter Berücksichtigung der vor Ort geltenden behördlichen Corona-Regelungen statt.

Ansprechpartnerin: Christina Betke, Telefon: 06131 – 70-12717; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/familienalleinzuhaus

„Familien allein zu Haus“ in der ZDFmediathek: https://zdf.de/dokumentation/familien-allein-zu-haus

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/105412/4637501
OTS: ZDFneo

Original-Content von: ZDFneo, übermittelt durch news aktuell

Similar Articles

Comments

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Advertisment

Instagram

Advertisment

Most Popular

Neues Magazin für Kommunen geht an den Start / die:gemeinde will Baden-Württembergs Kommunen stärken / Organ des Gemeindetages / Kooperation mit Verlag Zimper Media...

Berlin (ots) - In Baden-Württemberg geht heute eine neue Fachinformation für alle Städte und Gemeinden an den Start. Oberbürgermeister, Bürgermeister, Gemeinderäte und Verwaltungsmitarbeiter der...

pressrelations, Fraunhofer FKIE und NewsGuard bündeln ihre Kompetenzen zur Erkennung von Desinformation

Düsseldorf (ots) - Der internationale Medienbeobachter pressrelations entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE sowie NewsGuard, einem Unternehmen, das...

Mehrwertsteuersenkung in Deutschland – Wie viel kommt bei den Konsumenten tatsächlich an?

Wien (ots) - Die deutsche Bundesregierung hat mit Stichtag 1. Juli die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt um damit Konsum und Wirtschaft...